Bewerbungsfoto

 

Bei einem Bewerbungsfoto kommt es darauf an, sich im rechten Licht zu präsentieren. Mit dem richtigen Bewerbungsbild kannst du deine Bewerbung um einiges aufwerten- denn es ist der erste Eindruck, der zählt!

Bewerbungsfoto Beispiele

Bewerbungsfoto tipps

Bewerbungsfoto-outfit

 

In vielen Firmen und Branchen ist das Erscheinungsbild der Angestellten sehr wichtig. Denn sie sind es, die das Unternehmen nach außen repräsentieren. Deswegen ist ein Bewerbungsfoto für die Arbeitgeber besonders wichtig.

Mithilfe eines gelungenen Bewerbungsfotos erhöhen sich deine Chancen bei den Personalern im Gedächtnis zu bleiben. Es vermittelt zusätzliche Information über dich, welche durch den Lebenslauf und Anschreiben nicht vermittelt werden konnten. Deshalb sind eine positive Einstellung und ein überzeugendes Erscheinungsbild hierbei das A und O.

 

Um deiner Entschlossenheit Ausdruck zu verleihen und dem Arbeitgeber zu zeigen, wie ernst es dir mit der Bewerbung ist, solltest du darauf Wert legen, dein Bewerbungsfoto von einem professionellen Fotografen machen zu lassen. Das zeigt deine Seriosität gegenüber dem Unternehmen und wie wichtig dir der Arbeitsplatz ist. Selbstverständlich sind professionelle Aufnahmen mit Kosten verbunden und man muss für sich abwägen, ob man bereit ist dafür zusätzliches Geld auszugeben. Wir von TopDesign24 können das nur wärmstens empfehlen, denn es ist eine kluge Investition, die sich definitiv auszahlen wird. Wenn du dich dann schließlich für einen passenden Fotografen entschieden hast, hierbei können dir sicherlich Freunde und Familienangehörige mit Empfehlungen helfen, solltest du deine Bewerbungsvorlage von TopDesign24 auch zur Fotoaufnahme mitnehmen, damit der Fotograf den richtigen Ausschnitt fotografiert. So ist gewährleistet, dass du anschließend beim Einfügen des Bildes keine Probleme bekommst, da alles aufeinander abgestimmt ist. Schau dir auch gerne vorher Musteraufnahmen des ausgewählten Fotografen an, um zu schauen, ob dir seine Arbeiten gefallen. Denn schließlich muss ein Bewerbungsfoto in erster Linie einem selbst gefallen. Es ist nicht zwangsläufig hierfür einen Studiohintergrund zu verwenden. Möglich ist es auch sich in der Natur oder vor bestimmten Gebäuden fotografieren zu lassen, die zur Bewerbungsstelle oder gar der Firma passen. Wichtig ist es aber, dass du als Bewerber im Fokus stehst.

Bewerbungfoto

Bewerbungsfoto-professionell

Wenn du aber nicht in der Lage sein solltest dir einen Besuch bei einem professionellen Fotografen zu leisten, könntest du es mit einer einfachen Handyaufnahme versuchen. Hierfür haben wir ein Anleitungsvideo, das dir dabei helfen wird, ein einfaches Bild, welches mit dem Smartphone aufgenommen wurde, professionell wirken zu lassen.  

 

Wichtig ist es auch die passende Kleidung zu tragen. Idealerweise solltest du dich für die Kleidung entscheiden, die zum Berufsbild, auf das du dich bewerben möchtest, passen wird.

 

Darüberhinaus solltest du auf eine positive Körpersprache achten. Es ist angebracht sich so zu präsentieren, wie es im Berufsalltag des angestrebten Berufs von einem verlangt wird. Müde Augen und hängende Schultern sind fehl am Platze.

 

Für eine Online-Bewerbung reicht die digitale Version der Bewerbungsfotos vollkommen aus. So hast du immer die Möglichkeit deine Bilder beliebig oft entwickeln zu lassen ohne Qualitätsverlust durch einen etwaigen Scanvorgang befürchten zu müssen. Wenn du dich dennoch für die klassische Form der Bewerbung per Post entscheiden solltest, ist es wichtig die Bilder in guter Qualität entwickeln zu lassen und vor allem aber auf Qualitätspapier drucken zu lassen. Hierbei solltest du beachten, dass dies einige Tage in Anspruch nimmt und du dich rechtzeitig darum kümmerst, um nicht etwa in Zeitdruck zu geraten.  

 

Und das Wichtigste zum Schluss: Ein Bewerbungsfoto sollte immer aktuell sein!